Liebe MARIANDL-Kundinnen und -Kunden!

 

Die Bundesregierung ruft dazu auf, zu Hause zu bleiben. Nur unaufschiebbare Arbeiten, notwendige Besorgungen und die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen sollen Anlass sein, davon abzuweichen. Wir unterstützen diesen Aufruf ausdrücklich.

 

Damit Sie Ihre notwendigen Besorgungen erledigen können, stehen Ihnen von Montag bis Samstag folgende Geschäfte zur Verfügung:

 

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis, bleiben Sie gesund!

Ihr MARIANDL

Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Heiligen Abend
overlay shopplan eg shopplan og shopplan og2 area
EG. Erdgeschoss    |    OG. Obergeschoss   |   2. OG. Obergeschoss 2

Wieder voll angesagt im Herbst: Fransen

Wieder voll angesagt im Herbst: Fransen

Trends kommen und gehen, doch ein Must-Have hält sich nun bereits seit längerer Zeit hartnäckig an der Spitze. Die Rede ist von Fransen! Ihren ersten großen Auftritt hatten sie im alten Mesopotamien: Dort war die Länge der Wildledertunika mit Fransenkanten ein Symbol für sozialen Status. Ein bedeutendes Comeback feierte das beliebte Detail dann tausende Jahre später mit dem berühmten Charleston-Look der 1920er, bevor es wieder von der Bildfläche verschwand. Nun erobern die schwungvollen Styles seit einigen Monaten erneut die Laufstege und Modegeschäfte der Welt.

Große Luxusmarken wie Fendi, Boss oder Bottega Veneta zeigen uns mit einer Vielfalt an Designs vor, wie unterschiedlich Fransen eingesetzt werden können. Und genau das macht den Trend so erfolgreich! Er lässt sich einfach zu jeder Gelegenheit tragen. Ganz egal ob ins Office, auf einen Drink oder für einen entspannten Spaziergang.

Ihr liebt den Trend genauso sehr wie wir, sucht aber noch etwas Outfit-Inspiration, um diesen in euren Alltag zu integrieren? Wir haben uns die neuesten Styles angesehen und ein paar coole Looks zusammengestellt.

Bohemian
Der goldene Herbst, auch Indian Summer genannt, schreit mit seinen schönen Naturtönen förmlich nach verspielten Bohemian-Styles. Bei diesem Stil können Fransen über Fransen getragen werden, ohne gleich überladen zu wirken. Wir haben für diese lässig-schicke Variante einen Long-Poncho mit feiner Fransenborte und passende Fransen-Slippern in Szene gesetzt. Et Voila: ein perfekter Look für die Übergangszeit zwischen Sommer und Herbst.


Retro
Die Modemutigeren unter uns lieben die Retro-Interpretation des Fransen-Trends. Wichtig dabei ist es, für einen harmonischen Stilbruch zu sorgen, damit der Look nicht altbacken wirkt. Hier gilt das Motto: trashig statt trutschig!
Als Basis für unsere gewagte Fransen-Variante haben wir ein Denimhemd im Cowboy-Look mit Strass-Fransen gewählt. Als passender Gegenpol dominiert ein lässiger Rock mit Leo-Muster den Look.

Tipp: Bei auffälligen Outfits wie diesem ist es wichtig, dass die einzelnen Kleidungsstücke aus einer Farbpalette entspringen. Bunte Highlights sollen maximal mit einer weiteren Farbe gesetzt werden.

Glamour
Lust, die Roaring 20s zurückzubringen? Mit dieser All-Over-Fransen-Jacke sorgt ihr definitiv für Aufmerksamkeit! Sie bringt euch schwungvoll durch den Tag und erinnert an die für die 20er-Jahre typischen Charleston-Kleider. Damit der Look nicht nach Verkleidung aussieht, sollte er in angenehmen Pastelltönen gehalten werden. Wir haben uns hier für ein Zusammenspiel von Beige & Mint entschieden. Ist das Ergebnis nicht perfekt für eine Runde Drinks mit den Mädls?

Weniger ist mehr
Wer sein schlichtes Alltagsoutfit im Handumdrehen zu einem Hingucker machen möchte, kann einfach eine coole Lederjacke mit Fransen oder wie in unserem Fall diesen coolen Statement-Kimono mit XXL-Fransen am Saum überziehen. Damit der Look nicht zu laut wirkt, könnt ihr mit Jacken in Grundfarben wie Schwarz und Weiß einsteigen. So bleibt der Fokus wirklich nur auf den Fransen als besonderes Statement-Detail.

 

Welche Variante ist euer Favorit? Legt am besten gleich los und probiert euch an euren eigenen Styles, denn September, Oktober und November sind DIE Monate für coole Layering-Looks. Nutzt die letzten warmen Tage dafür, die coolen Fransen-Outfits auszuführen, bevor sie unter dicken Daunenjacken und Wollmänteln vor Kälte versteckt werden müssen. Viel Spaß beim Nachstylen!

BACK